Waldbaumläufer (Certhia familiaris)

Bild Waldbaumläufer (Certhia familiaris)

Systematische Einordnung

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Familie: Baumläufer (Certthiidae)


Vorkommen

- in Nadel- und Mischwäldern, auch gern mit hohen Fichten
- meidet dichte Wälder


Wanderungen

- überwiegend Standvogel


Merkmale

Aussehen
- langer nach unten gebogener Schnabel
- Oberseite braun, Flankenbereich weniger braun als beim Gartenbaumläufer
- weißer Überaugenstreif beim Waldbaumläufer deutlicher

Stimme

- feine hohe Pfeiftöne, in Abständen wiederholt
- Gesang hell klingend - ähnlich Blaumeise, mit abfallenden Strophen und "Endtrillern"


Nahrung

- klettert spiralförmig an Stämmen empor und stützt sich mit dem Schwanz ab
- sucht in Rindenspalten nach Insekten und deren Larven


Brutbiologie

- nistet hinter abstehender Rinde, in Baumspalten oder Nistkästen
- 5-7 Eier werden in ca. 15 Tagen ausgebrütet
- die Jungen sind nach ca. 15 Tagen flügge