Rohrammer (Emberiza schoeniclus LINNAEUS, 1758)

engl.: Reed Bunting

Foto: K. Rönsch (Bielefeld Windel, 06/2004).

Systematische Einordnung

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeres)
Familie: Ammern (Emberizidae)
Gattung: Emberiza


Vorkommen

- Röhricht/Schilf, Gewässerränder mit Buschbestand, Feldwiesen, Büsche auf feuchten Untergrund, auch auf trockeneren Untergrund wie Rapsfeldern
- Teilzieher, sehr scheu


Merkmale

- 13-16cm lang
- Männchen hat im Brutkleid Kopf und Kehle schwarz gefärbt und durch einen weißen Halsring vom dunkelbraunen Rücken abgegrenzt
- Unterseite ist grau/weiß mit schwarz gefleckten Flanken
- schwach gestreifte Oberseite
- grauer und dunkler als Feldlerche


Brutbiologie

- Nest am Boden oder in niedrigem Gebüsch
- 12-14 Tage Brutzeit
- 4-6 Junge, die nach ca. 14 Tagen das Nest verlassen
- Brutsaison von April bis Juli


Stimme

- Männchen sitzt oft schraeg am Halm und traegt seinen variablen Gesang vor


Nahrung

- Rohrammern sitzen gerne an Schilfhalmen
- ernährt sich vorzugsweise von Grassamen und zusaetzlich im Sommer von kleinen Insekten, Schnecken und Würmern