Lachmöwe (Larus ridibundus)

engl.: Mire Crow, Black headed gull

Foto: K. Rönsch

Systematische Einordnung

Ordnung: Wat- und Möwenvögel (Charadriiformes)
Familie: Möwen (Laridae)


Vorkommen

Gebiete
- in Europa weit verbreitet, häufig auch im Binnenland
- an Gewässern jeglicher Art anzutreffe, auch in der Stadt in Parks und auf Müllkippen


Wanderungen

- im Norden Zugvogel


Merkmale

Aussehen

- 35-42cm groß
- Männchen un Weibchen sehen nahezu gleich aus
- Kopf in der Brutzeit schwarz, dunkelbraun
- Schultern un Oberflügel hellgrau, sonst weiß
- Handschwingen mit schwarzen Spitzen
- im Ruhekleid schwarzer markanter Ohrfleck
- rote Beine
- im ersten Jahr sind junge Lachmöwen am Oberkopf, Rücken und Flügeln hellbraun gescheckt und die Beine sind gelblich braun


Stimme

- schreihend eindringlich "kriäh", "Grääg" und Variationen


Nahrung

- meist tierische Nahrung, Würmer, Schnecken, Insekten, Fische, Frösche, Mäuse
- taucht nur ausnahmsweise nach Nahrung


Brutbiologie

- brütet meist in großen Kolonien
- errichten flaches kunstlosen Nest aus Schilfstengeln auf Kaupen und Bülten
- legt 2-4 olivgrüne Eier mit mit blaugrauen und blaubraunen Flecken


Lebensweise

- häufig auf frisch gepflügten Feldern oder in Parks zu sehen


Bestand

- häufigste Möwe im Binnenland