Gelbspötter (Hippolais icterina)

Gelbspötter (Hippolais icterina)

Systematische Einordnung


Ordnung: Sperlingsvoegel (Passeriformes)
Familie: Grasmücken (Sylviidae)

Vorkommen


- holzreiche Wälder, Gärten und Parks
- Zugvogel
- Verweildauer Mai bis September

Merkmale


- 12-14cm lang, kleiner als Sperling
- grün-graue Oberseite mit nicht immer deutlichen hellen Fleck auf Flügeln
- Unterseite ist gelblich
- Beine blau-grau
- der lange Schnabel ist oben dunkler als unten

Brutbiologie


- Napfnester werden im oberen Bereich von Büschen und kleineren Bäumen gebaut
- Brutzeit ca. 12-14 Tage
- 4-5 Junge, die nach ca. 13-14 Tagen das Nest verlassen
- Brutsaison von Mai bis Juni

Stimme


- kurzer unauffaelliger Ruf
- durch kurze Pausen unterbrochener Schwall quirlender, quetschender, pfeifender Laute mit brillianten Imitationen

Lebensweise


- in dichter Deckung wird nach Insekten gesucht
- hat das grösste Imitationstalent aller einheimischen Vogelarten