Feldschwirl (Locustella naevia)

Systematische Einordnung

Ordnung: Sperlingsvoegel (Passeriformes)
Familie: Grasmücken (Sylviidae)


Vorkommen

- Unterwuchs in Sümpfen, Auwäldern und Heiden, auch in Fichtenschonungen
- Zugvogel
- Verweildauer April bis Oktober


Merkmale

- 12-14cm lang, kleiner als Sperling
- auffällig ist die olivbraune, deutlich gestreifte Oberseite
- die gelblich-weiße Unterseite ist nur schwach gestrichelt
- der Schwanz ist stark gerundet
- Beine sind rötlich-braun


Brutbiologie

- Nest wird vorzugsweise in bodennähe gebaut
- Brutzeit ca. 13-15 Tage
- 4-6 Junge, die nach ca. 10-12 Tagen das Nest verlassen
- Brutsaison von Mai bis Juli


Stimme

- scharfer, spitzer Ruf
- insektenartiger, schwirrender Gesang, der oft in der Dämmerung und nachts zu hören ist und oft minutenlang anhaelt


Lebensweise

- sehr scheuer Vogel, der sehr versteckt lebt
- fliegt nur ungern und bewegt sich meist am Boden