Feldlerche (Alauda arvensis LINNAEUS 1758) - Vogel des Jahres 1998

engl.: Skylark


Systematische Einordnung

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeres)
Familie: Lerchen (Alaudidae)
Gattung: Alauda


Biotop

- offenes Kulturland, Äcker, Wiesen und Heiden Wanderungen
- bei uns meist Zugvogel, einige überwintern
- ab Februar anzutreffen


Merkmale

- graubraun, an Oberseite und Brust gestrichelt
- Männchen kann kleine Haube aufstellen (kürzer als bei Haubenlerche)
- duckt sich bei Störung und schießt katapultartig nach oben


Stimme

- Männchen führen typischen Singflug aus
- steigt immer höher und bleibt flatternd an einer Stelle stehen
- läßt sich stumm und rasend schnell fallen
- zirpende schnelle länger andauernde Tonfolge mit einigen Stimm-Imitationen


Nahrung

- im Winter Körner und Samen
- im Sommer auch Insekten, Spinnen und Würmer
- zuweilen in großen Trupps auf Stoppelfeldern zu sichten


Brutbiologie

- nistet am Boden von Weisen Weiden und Äckern Bestand

Vorkommen


- zwar stark rückläufig, aber noch häufigster Feldvogel