Erlenzeisig (Carduelis spinus)

Bild Erlenzeisig, Zeisig Männchen (Carduelis spinus)

Foto: K. Rönsch, Wettin 2013

Foto: K. Rönsch, Wettin 2013

Systematische Einordnung

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Familie: Finken (Fringillidae)


Vorkommen

- Nadelwälder, Birken- und Erlengehölze, Parks und Gärten


Wanderungen

- Teilzieher, Wintereinflüge aus Nord- und Osteuropa


Merkmale

- 11-13cm lang, kleiner Sperling
- Männchen olivgrün mit schwarzem Kinn und schwarzer Kopfplatte
- Flügelbinden und ein Streif hinter dem Auge sind gelb
- Weibchen ist insgesamt grauer
- bei Männchen wie Weibchen sind Rücken und Flanken dunkel gestreift


Stimme

- zwei ähnliche zweisilbige Rufe, einer aufsteigend, einer absteigend
- Gesang, meist von hoher Warte, besteht aus flüssiger Serie zwitschernder und trillernder Töne, zeitweise unterbrochen durch langgezogende Laute


Nahrung

- Erlenwälder werden nach Sämereien durchsucht
- während der Brutzeit stehen auch Insekten auf dem Speiseplan


Brutbiologie

- Nest wird vorzugsweise hoch in Fichten gebaut
- Brutzeit ca. 12-14 Tage
- 3-5 Junge, die nach ca. 14 Tagen das Nest verlassen
- Brutsaison von März bis Juni