Blaumeise (Parus caeruleus)

Blaumeise (Parus caeruleus)


engl.: Blue Tit

Bild Blaumeise (Parus caeruleus)

Abb. 1: Blaumeise (Parus major)

Weitere Bilder in der Galerie

Systematische Einordnung


Ordnung: Sperlingsvoegel (Passeriformes)
Familie: Meisen (Paridae)

Vorkommen


- Laub- und Mischwälder, aber auch in Gärten, Parks, Nistkästen und Feldgehölzen
- Standvogel, aber im Herbst oft Zugbewegungen

Merkmale


- 10-12cm lang, kleiner als Sperling
- Scheitel, Schwanz und Flügel hellblau, Unterseite gelb
- weißer Wangenfleck wird durch schwarzen Streifen von Schnabel, über Auge bis zum Nacken durchzogen

Brutbiologie


- Nest in u.a. in Baumhöhlen, Nistkästen oder Mauerlöchern
- Weibchen brütet ca. 12-16 Tage und wird vom Männchen mit Nahrung versorgt
- 7-13 Junge, die nach ca. 15-20 Tagen das Nest verlassen
- Brutsaison von April bis Juni

Stimme


- klappernder Gesang, bei Erregung zeternde Rufe

Lebensweise


- turnt teilweise kopfunter an Zweigen, um an Insekten zu kommen
- Sämereien werden auch nicht verschmäht
- im Winter gesellt sie sich zu gemischten Meisenschwärmen
- häufig an Futterstellen anzutreffen

Video aufgenommen von unserer Webcam im Jahr 2005