Bachstelze (Motacilla alba alba LINNAEUS 1758)

Bachstelze (Motacilla alba alba LINNAEUS 1758)


engl.: Wagtail

Bild Bachstelze (Motacilla alba)

Foto: K.Rönsch, 2010, Wettin

Weitere Bilder in der Galerie

Systematische Einordnung


Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeres)
Familie: Stelzen (Motacillidae)
Gattung: Motacilla

Vorkommen

Gebiete

- Ufer von Fließgewässern, Sümpfe, Moore, Heiden
- offene Kultulandschaften
- sucht oft Nähe von Menschen und Wasser

Wanderungen

- Zugvogel, manche Vögel überwintern

Merkmale


Aussehen
- schlank und langschwänzig
- im Brutkleid sind Kopf, Kehle, Brust und Nacken schwarz
- Stirn, Wangen und Bauch sin weiß, der Rücken ist grau
- nach der Brut sind Kehle und Brust (mit schwarzem Band) weiß

Stimme

- Lockruf zwhei- oder dreisilbig "tsli-WITT" oder "zi-ze-LITT"
- Gesang kunstvoll mit Zwitschertönen

Nahrung


- Insekten, die vorwiegend am Boden schnell trippelnd und schwanzwippend gesucht werden

Brutbiologie


- Brutzeit von Mai bis Juni
- baut Nest auf Dachbalken, in Mauerlöchern, Halbhöhlen, Holzstößen usw.
- 5-6 Eier werden in 12-14 Tagen ausgebrütet
- die Jungen sind nach ca. 13-16 Tagen flügge

Lebensweise

- Flug ist durch stark wellige Flugbahn gekennzeichnet

Bestand

- bei uns sehr häufig