Sperlingsvögel (Passeriformes)

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)

Die Sperlingsvögel sind die größte und vielfältigste aller Vogelordnungen und haben aufgrund unterschiedlicher Anpassungen alle Landlebensräume in hoher Arten- und Individuenzahl besetzt. Fast 60 % aller bekannten Vogelarten (5275 Arten, Stand 1985) sind ihnen zuzuordnen. Sperlingsvögel fehlen allerdings im marinen Bereich und ihre Artenzahl verringert sich in der Nähe der Polargebiete. In den gemäßigten borealen Breiten sind sie proportional am stärksten vertreten.

Die Jungvögel sind nach dem Schlupf hilflose Nesthocker, die „sperren“ (weit geöffneter Schnabel mit auffällig farblich gekennzeichnetem Rachen), um ihre Eltern bis zur Selbständigkeit zum Füttern anzuregen. Die Sterblichkeit der Jungen ist vor allem im ersten Lebensjahr sehr hoch (Mortalitätsraten von 33 bis 70 %). Nur wenige Singvögel werden bis zu 5 Jahre alt oder älter.

Hervorstechendes Merkmal - vor allem bei den Singvögeln (Passeres) - ist die Fähigkeit melodienreiche und z. T. komplizierte Gesänge vorzutragen.


Unterordnung: Singvögel Passeres oder Oscines

Die am stärksten besetzte und differenzierte Unterordnung von den insgesamt drei Unterordnungen der Sperlingsvögel. Die Singvögel umfassen mit über 4.000 Vogelarten nahezu die Hälfte aller bekannten Vogelarten.

Bisher ist es, aufgrund der morphologischen Ähnlichkeiten noch nicht gelungen, eine klare Abgrenzung der einzelnen Singvogelfamilien festzustellen. Die bisherige lineare Anordnung stellt daher einen Kompromiss dar.

Es herrscht zwar Einigkeit über die folgenden drei Hauptgruppen, aber nicht über ihre Reihenfolge im System:

Krähenartige Singvögel (Krähen, Pirole, Paradies- und Laubenvögel, Würger und Verwandte sowie Leierschwänze)

Drossel- und meisenartige Singvögel (Drosseln, Fliegenschnäpper, Laubsänger, Grasmücken, Timalien, Meisen u. a.): Altweltliche Insektenfresser und Verwandte

Finkenartige Singvögel (Webervögel, Finken, Ammern, Tangaren, Stärlinge und Verwandte, Braunellen und Stelzen?): Neuweltliche Insektenfresser und Gruppe der neunhandschwingigen Singvögel


Familie: Vireos Vireonidae

Vireos sind Laubwürger, die in 37 Arten in Nord-, Mittel- und Südamerika vorkommen. In Mitteleuropa sind sie Ausnahmegäste.

Rotaugenvireo Vireo olivaceus

Gelbkehlvireo Vireo flavifrons


Familie: Pirole Oriolidae

Pirole sind drosselgroße Vögel. Die Geschlechter sind unterschiedlich gelb bzw. grün gefärbt. Es brütet nur eine Art in Mitteleuropa.

Pirol (Oriolus oriolus)


Familie: Würger Laniidae

Würger sind Ansitzjäger mit hakenförmigem Schnabel und kräftigen Füßen, die sich von ihrer Warte auf die Beute (u. a. kleine Wirbeltiere) stürzen und diese teilweise auf Dornen spießen.

Isabellwürger Lanis isabellinus

Neuntöter (Lanis collurio)

Raubwürger (Lanis excubitor)

Rotkopfwürger (Lanis senator)

Schwarzstirnwürger (Lanis minor)


Familie: Krähenverwandte Corvidae

Mittelgroße bis große kräftige, intelligente Vögel, die überwiegend einfarbig schwarz, oder bunt gezeichnet sind. Alle ernähren sich von gemischter Kost (Allesfresser) und sind stellenweise starker Verfolgung ausgesetzt. Sie sind sowohl Baum- als auch Fels- bzw. Höhlenbrüter und viele Arten leben gesellig.

Alpendohle (Pyrrhocorax graculus)

Alpenkrähe (Pyrrhocorax pyrrhocorax)

Blauelster (Cyanopica cyanus)

Dohle (Coloeus monedula)

Eichelhäher (Garrulus glandarius)

Elster (Pica pica)

Elsterdohle Coloeus dauuricus

Kolkrabe (Corvus corax)

Rabenkrähe (Corvus corone)

Saatkrähe Corvus frugilegus

Tannenhäher (Nucifraga caryocatactes)


Familie: Beutelmeisen Remizidae

Beutelmeisen sind meisenartige Vögel, die sich hinsichtlich ihres Nestbaues und ihrer Eier wesentlich von den Meisen unterscheiden. Es tritt nur eine Art in Mitteleuropa auf, die ein charakteristisches Beutelnest baut.

Beutelmeise Remiz pendulinus


Familie: Meisen Paridae

Meisen sind gesellige, kleine, neugierige und höhlenbrütende Singvögel mit spitzem Schnabel und überwiegend standorttreu.

Blaumeise (Parus caeruleus)

Haubenmeise (Lophophanes cristatus Linnaeus 1758)

Kohlmeise (Parus major)

Sumpfmeise (Parus palustris)

Tannenmeise (Parus ater)

Weidenmeise (Parus montanus)


Familie: Lerchen Alaudidae

Lerchen sind überwiegend kleine unauffällig gefärbte bodenbewohnende und am Boden brütende Singvögel der offenen Landschaften. Der auffallende Gesang wird oft im Singflug vorgetragen.

Bergkalanderlerche Melanocorypha bimaculata

Feldlerche (Alauda arvensis)

Haubenlerche (Galerida cristata)

Heidelerche Lullula arborea

Kalanderlerche Melanocorypha calandra

Kurzzehenlerche Calandrella brachydactyla

Mohrenlerche Melanocorypha yeltoniensis

Ohrenlerche Eremophila alpestris

Stummellerche Calandrella rufescens

Weißflügellerche Melanocorypha leucoptera


Familie: Schwalben Hirundinidae

Diese Singvögel sind kleine, schlanke und gewandte Flieger, die Insekten im Luftraum jagen und gern gesellig brüten. Durch ihren Körperbau, schmale, zugespitzte Flügel und kurze schwache Füße sowie meist gegabelte Schwänze (teilweise stark verlängerte äußere Steuerfedern) sind sie hervorragende Flieger. Mithilfe eines breiten flachen Schnabels und dessen breiten Rachen können sie hervorragend die Insekten, die im Luftstrom fliegen bzw. treiben, wie Spinnen erbeuten.


Unterfamilie: Hirundininae

Die Unterscheidung der Schwalbenarten innerhalb der Gattungen wird auf der Basis der unterschiedlichen Nistweise getroffen.

Felsenschwalbe (Ptyonoprogne rupestris)

Mehlschwalbe (Delichon urbica)

Rauchschwalbe (Hirundo rustica)

Rötelschwalbe Cecropis daurica

Uferschwalbe (Riparia riparia)


Familie: Bartmeisen Panuridae

Eine altweltliche Familie, die in Europa nur durch eine Gattung vertreten ist.

Bartmeisen sind langschwänzige, meisenartige Vögel, die sich hinsichtlich ihres Nestbaues und ihrer Eier wesentlich von den Meisen unterscheiden. Es tritt nur eine Art als Brutvogel auf. Die Männchen haben einen charakteristischen Bartstreif.

Bartmeise Panurus biarmicus


Familie: Schwanzmeisen Aegithalidae

Schwanzmeisen sind sehr langschwänzige, meisenartige Vögel, die sich hinsichtlich ihres Nestbaues und ihrer Eier wesentlich von den Meisen unterscheiden.

Schwanzmeise (Aegithalus candatus)


Familie: Buschsänger Cettiidae

Kleine rötlichbraun-grauweiße Singvögel des Pflanzendickichts. Es kommt eine Art in Europa vor, die ihr Brutareal von Westeuropa aus nach Norden erweitert.

Seidensänger Cettia cetti


Familie: Laubsänger Phylloscopidae

Laubsänger sind kleine und sehr lebhafte Vögel, die sich durch charakteristischen Gesang unterscheiden und im Gezweig von Bäumen und Sträuchern zu finden sind.

Bartlaubsänger Phylloscopus schwarzi

Berglaubsänger Phylloscopus bonelli

Dunkellaubsänger Phylloscopus fuscatus

Iberienzilpzalp Phylloscopus ibericus

Fitis (Phylloscopus trochilus)

Gelbbraunen-Laubsänger Phylloscopus inornatus

Goldhähnchen-Laubsänger Phylloscopus proregulus

Grünlaubsänger Phylloscopus trochiloides

Kronenlaubsänger Phylloscopus coronatus

Tienschan-Laubsänger Phylloscopus humei

Waldlaubsänger (Phylloscopus sibilatrix)

Wanderlaubsänger Phylloscopus borealis

Wacholderlaubsänger Phylloscopus nitidus

Zilpzalp (Phylloscopus collybita)


Familie: Grassänger Megaluridae

Schwirle leben gern in Feuchtgebieten, sind unscheinbar, haben aber einen markanten und schwirrenden Gesang.

Feldschwirl (Locustella naevia)

Rohrschwirl Locustella luscinioides

Schlagschwirl Locustella fluviatilis

Streifenschwirl Locustella certhiola

Strichelschwirl Locustella lanceolata


Familie: Rohsängerverwandte Acrocephalidae

Rohrsänger bevorzugen Feuchtgebiete und bauen ihre Nester zwischen den Pflanzenhalmen.

Buschrohrsänger Acrocephalus dumetorum

Drosselrohrsänger Acrocephalus arundinaceus

Feldrohrsänger Acrocephalus agricola

Mariskensänger Acrocephalus melanopogon

Seggenrohrsänger Acrocephalus paludicola

Schilfrohrsänger Acrocephalus schoenobaenus

Sumpfrohrsänger (Acrocephalus palustris)

Teichrohrsänger Acrocephalus scirpaceus

Spötter sind schlanke, kräftige Vögel der Bäume und Büsche. Sie imitieren oft den Gesang anderer Arten (spotten).

Blassspötter Hippolais pallida

Buschspötter Hippolais caligata

Gelbspötter (Hippolais icterina)

Orpheusspötter Hippolais polyglotta

Steppenspötter Hippolais rama


Familie: Halmsänger Cisticolidae

Die Halmsänger sind kleine, sehr versteckt lebende rohrsängerähnliche Singvögel, die oft nur durch ihren charakteristischen Balzflug auffallen. Es brütet eine Art in Südwesteuropa, die von dort aus ihr Areal erweitert.

Zistensänger (Cisticola juncidis)


Familie: Grasmücken (Zweigsänger) Sylviidae

Grasmücken sind flinke kleine unscheinbar gefärbte Zweigsänger, die in der dichten Strauch- oder Krautschicht bzw. am Boden brüten. Sie sind oft grau oder braun gezeichnet und haben charakteristische Abzeichen an Kopf und Kehle.

Brillengrasmücke Sylvia conspicillata

Dorngrasmücke Sylvia communis

Gartengrasmücke (Sylvia borin)

Klappergrasmücke (Sylvia curruca)

Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla)

Orpheusgrasmücke Sylvia hortensis

Provencegrasmücke Sylvia undata

Samtkopf-Grasmücke Sylvia melanocephala

Sperbergrasmücke Sylvia nisoria

Weißbart-Grasmücke Sylvia cantillans

Wüstengrasmücke Sylvia nana


Familie: Goldhähnchen Regulidae

Goldhähnchen sind die kleinsten Vögel Europas.

Sommergoldhähnchen Regulus ignicapillus

Wintergoldhähnchen (Regulus regulus)


Familie: Seidenschwänze Bombycillidae

Seidenschwänze sind etwa starengroße Singvögel mit markanter Federhaube, kurzem kräftigen Schnabel und kurzem Schwanz. Es brütet nur eine Art in Nordeuropa.

Seidenschwanz (Bombycilla garrulus)


Familie: Mauerläufer Tichodromidae

Mauerläufer sind spezialisierte Felskletterer die ungefähr die Größe eines Kleibers haben und einen langen, leicht abwärts gebogenen Schnabel besitzen. Es brütet nur eine Art in Europa.

Mauerläufer Tichodroma muraria


Familie: Kleiber Sittidae

Kleiber sind höhlenbrütende Klettervögel. Es tritt nur eine Art in Mitteleuropa auf, die das Flugloch ihrer Bruthöhle mit Lehm und Speichel verklebt.

Kleiber (Sitta europaea)


Familie: Baumläufer Certhiidae

Kleine, rindenfarbige Klettervögel, die hinter Baumrinde und in Spalten brüten.

Gartenbaumläufer (Certhia brachydactyla)

Waldbaumläufer (Certhia familiaris)


Familie: Zaunkönige Troglodytidae

Zaunkönige sind kleine kurzschwänzige Vögel mit kurzen, abgerundeten Flügeln, kräftigen Füßen und einem verhältnismäßig langem dünnen Schnabel. Es tritt nur eine Art als Brutvogel in Mitteleuropa auf.

Zaunkönig (Troglodytes troglodytes)


Familie: Spottdrosseln Mimidae

Spottdrosseln sind drosselähnliche Vögel aus Süd-, Mittel- und Nordamerika, die in Europa als Ausnahmegäste auftreten.

Katzenvogel Dumetella carolinensis


Familie: Stare Sturnidae

Eine Gruppe drosselgroßer, kräftig gebauter Singvögel. Es sind gesellige Vögel, die in Höhlen brüten.

Star (Sturnus vulgaris)

Rosenstar Sturnus roseus


Familie: Wasseramseln Cinclidae

Es brütet eine Art in Europa, die durch Schwimmen und Tauchen an den Lebensraum der Fließgewässer hervorragend angepasst ist.

Wasseramsel Cinclus cinclus


Familie: Drosseln Turdidae

Diese Singvogelfamilie besteht aus mehreren deutlich verschiedenen Untergruppen, aber alle sind kräftige Vögel mit spitzem Schnabel, die teilweise am Boden oder auf Bäumen leben.

Amsel (Turdus merula)

Bechsteindrossel Turdus ruficollis

Einfarbdrossel Turdus unicolor

Einsiedlerdrossel (Catharus guttatus)

Erddrossel Zoothera aurea

Fahldrossel Turdus pallidus

Grauwangendrossel (Catharus minimus)

Misteldrossel Turdus viscivorus

Ringdrossel Turdus torquatus

Rostschwanzdrossel Turdus naumanni

Rostflügeldrossel Turdus eunomus

Rotdrossel Turdus iliacus

Rotkehldrossel Turdus ruficollis

Schieferdrossel Zoothera sibirica

Singdrossel (Turdus philomelos)

Wacholderdrossel (Turdus pilaris)

Wanderdrossel (Turdus migratorius)

Weißbrauendrossel (Turdus obscurus)

Wilsondrossel (Catharus fuscescens)

Zwergdrossel (Catharus ustulatus)


Familie: Schnäpperverwandte Muscicapidae

Die Schnäpperverwandten sind eine Gruppe von unterschiedlichen Singvögeln.

Die Fliegenschnäpper sind kleine baumbewohnende Höhlen- und Halbhöhlenbrüter, die oft von einem Ansitz aus Insekten jagen.

Grauschnäpper (Muscicapa striata)

Halsbandschnäpper Ficedula albicollis

Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca)

Zwergschnäpper Ficedula parva

Eine Art, die in Mitteleuropa nur als Ausnahmegast nachgewiesen wurde:

Heckensänger Cercotrichas galactotes

Eine nordeuropäisch-nordasiatische und farblich auffälligere Singvogelart, die in Deutschland bereits öfter nachgewiesen wurde:

Blauschwanz (Tarsiger cyanurus)

Nachtigallen und nachtigallenähnliche scheue, überwiegend rotbraune mit auffälliger Kehle gekennzeichnete Singvögel, die sich durch einen charakteristischen Gesang auszeichnen.

Blaukehlchen Luscinia svecica

Nachtigall (Luscinia megarhynchos)

Rubinkehlchen Luscinia calliope

Sprosser Luscinia luscinia

Eine den Nachtigallen ähnliche Art mit auffälliger Kehlzeichnung.

Rotkehlchen (Erthacus rubecula)

Rotschwänze sind schlanke Singvögel, bei denen die Geschlechter verschiedene Gefieder haben.

Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros)

Gartenrotschwanz (Phoenicurus phoenicurus)

Steinrötel und Blaumerle sind große bunte südeuropäische Vögel, die in Mitteleuropa als Ausnahmegäste nachgewiesen wurden.

Blaumerle Monticola solitarius Steinrötel Monticola saxatilis

Braun- und Schwarzkehlchen sind kleine Singvögel der offenen Landschaften (Heiden).

Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

Pallasschwarzkehlchen Saxicola maurus

Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola)

Steinschmätzer bewohnen die Ödländer und Gebirge.

Balkansteinschmätzer Oenanthe melanoleuca

Isabellsteinschmätzer Oenanthe isabellina

Maurensteinschmätzer (Oenanthe hispanica)

Nonnensteinschmätzer Oenanthe pleschanka

Saharasteinschmätzer Oenanthe leucopyga

Steinschmätzer Oenanthe oenanthe

Wüstensteinschmätzer Oenanthe deserti


Familie: Braunellen Prunellidae

Braunellen sind knapp sperlingsgroße schlicht graubraun gefärbte und unauffällige Singvögel mit spitzem Schnabel.

Alpenbraunelle (Prunella collaris)

Heckenbraunelle (Prunella modularis)

Schwarzkehlbraunelle Prunella atrogularis


Familie: Sperlinge Passeridae

Sperlinge sind gesellige Singvögel, deren Geschlechter teilweise verschieden gefärbt sind.

Haussperling (Passer domesticus

Feldsperling (Passer montanus)

Schneesperling (Montifringilla nivalis)

Steinsperling Petronia petronia


Familie: Stelzenverwandte Motacillidae

Pieper sind braune, schlanke Singvögel mit gestrichelter Oberseite, die oft im Flug singen.

Spornpieper Anthus richardi

Steppenpieper Anthus godlewskii

Brachpieper Anthus campestris

Waldpieper Anthus hodgsoni

Baumpieper Anthus trivalis

Wiesenpieper Anthus pratensis

Rotkehlpieper Anthus cervinus

Bergpieper Anthus spinoletta

Pazifikpieper Anthus rubescens

Strandpieper Anthus petrosus

Stelzen sind Singvögel mit langem Schwanz, die in der offenen Landschaft und überwiegend am Boden leben. Charakteristisch ist ihr Schwanzwippen.

Aschkopf-Schafstelze Motacilla cinereocapilla

Bachstelze (Motacilla alba)

Gebirgsstelze Motacilla cinerea

Gelbkopf-Schafstelze Motacilla flavissima

Maskenschafstelze Motacilla feldegg

Thunbergschafstelze Motacilla thunbergi

Trauerbachstelze Motacilla yarrellii

Wiesenschafstelze Motacilla flava

Wolgaschafstelze Motacilla lutea

Zitronenstelze Motacilla citreola


Familie: Finken Fringillidae

Überwiegend samen- und körnerfressende Singvögel mit an den Nahrungserwerb angepassten, kurzen, kräftigen, dicken, dreieckigen bis keilförmigen Schnäbeln (darunter aber auch Sonderformen). Bei vielen Arten tritt Geschlechtertrennung auf und alle sind Baum- oder Buschbrüter.


Unterfamilie: Edelfinken Fringillinae

In Brutverhalten und Gaumenstruktur wenig spezialisierte Finken, die ihre Jungen mit Insekten füttern.

Bergfink (Fringilla montifringilla)

Buchfink (Fringilla coelebs)


Unterfamilie: Zeisig-gimpelartige Finken Carduelinae

In ihrem Brutverhalten (z. T. in Kolonien) und in der Gaumenstruktur spezialisierte Finken, die ihre Jungen mit Insekten und Sämereien füttern.

Bindenkreuzschnabel Loxia bifasciata

Birkenzeisig Carduelis flammea

Berghänfling Carduelis flavirostris

Bluthänfling (Carduelis cannabina)

Stieglitz (Carduelis carduelis)

Erlenzeisig (Carduelis spinus)

Fichtenkreuzschnabel Loxia curvirostra

Gimpel (Pyrrhula pyrrhula)

Girlitz (Serinus serinus)

Grünfink (Carduelis chloris)

Hakengimpel (Pinicola enucleator)

Karmingimpel Carpodacus erythrinus

Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes)

Kiefernkreuzschnabel Loxia pytyopsittacus

Polarbirkenzeisig Carduelis hornemanni

Wüstengimpel Bucanetes githagineus

Zitronenzeisig (Serinus citrinella)


Familie: Ammernverwandte Emberizidae

Singvögel mit kurzem dickem Schnabel, die überwiegend offenes Gelände bewohnen.

Braunkopfammer Emberiza bruniceps

Fichtenammer Emberiza leucocephalus

Grauammer Emberiza calandra

Goldammer (Emberiza citrinella)

Grauortolan Emberiza caesia

Kappenammer Emberiza melanocephala

Maskenammer Emberiza spodocephala

Ortolan Emberiza hortulana

Rohrammer (Emberiza schoeniclus)

Spornammer Calcarius lapponicus

Schneeammer (Calcarius nivalis)

Türkenammer Emberiza cineracea

Waldammer Emberiza rustica

Weidenammer Emberiza aureola

Zaunammer Emberiza cirlus

Zippammer Emberiza cia

Zwergammer Emberiza pusilla

Rosenbrust-Kernknacker Pheucticus ludovicianus


Familie: Waldsänger Parulidae

Zierliche Singvögel mit schlankem Schnabel, die Insekten jagen und in Mitteleuropa nur Ausnahmegäste sind. Unterfamilie: Eigentliche Waldsänger Parulinae

Sind in Nordamerika verbreitet.

Grünwaldsänger Dendroica virens

Meisenwaldsänger Parula americana